St. Marien Aktuell


*** Neue Infos zu den Gottesdiensten (Anmeldungen)
siehe "Aktuelles zu Corona" (23.05.2022)***




Hinweise zu den Gottesdiensten und Gemeindeveranstaltungen

Seit dem 12. Juni 2022 finden unsere Gottesdienste wieder wie gewohnt um 9.30 Uhr mit einer Beichtandacht und um 10.00 Uhr mit einem Abendmahlsgottesdienst statt. Kindergottesdienst wird angeboten werden.
Auch wenn wir zu den uns bekannten Gottesdienstzeiten aus vorpandemischer Zeit zurückkehren, gibt es Gemeindeglieder, die weiterhin ein Bedürfnis nach Infektionsschutz haben. Darum ist bitte die Empore, rechts und links der Orgel, für diejenigen reserviert, die weiterhin mit Maske und Abstand einen Gottesdienst besuchen möchten. Ansonsten besteht in der gesamten Kirche freie Platzwahl. Eine Anmeldung zum Gottesdienst ist nicht länger erforderlich.
Im Gottesdienst selbst kann die Maske freiwillig weiterhin getragen werden. Darüber hinaus wird zunächst bei der Abendmahlsausteilung an den ersten Tischen die Intinctio angeboten. Diejenigen, welche die Kelchkommunion wünschen, kommen dann zum Empfang des Sakraments nach vorne, wenn der Pfarrer den Kelch in Richtung der Gemeinde gezeigt hat.
>> alle Infos zusammengefasst finden Sie HIER <<



Herzliche Einladung zur Gemeindefahrt nach Heiligengrabe

Die diesjährige Gemeindefahrt der St. Mariengemeinde geht am 3. September 2022 (Samstag) nach Heiligengrabe. Heiligengrabe ist ein bestehendes Kloster nördlich von Berlin an der A24 Richtung Rostock/Hamburg.
Heiligengrabe hat eine lange Geschichte: Nach der Gründung im Jahr 1287 durch Zisterzienserinnen kommen 1289 zwölf Nonnen aus der Altmark nach Heiligengrabe. Zweieinhalb Jahrhunderte dauerte der Bau der Kirche und der Klausur mit Dormitorium und einem schönen Kreuzgang. 1549 nehmen die Nonnen die evangelische Kirchenordnung an. Verschiedene Brände, der 30-jährige Krieg und die Pest erschweren klösterliches Leben. Seit 2016 ist Frau Dr. Schweizer Äbtissin des Klosterstifts.
Treffen ist vor Ort um 11.00 Uhr; es gibt eine Führung durch die klösterliche Anlage (Kreuzgang, Kirche, Blutkapelle, Klostergebäude, Museum).
Um 12.00 Uhr findet eine kleine Andacht in der Blutkapelle statt.
Um 13.00 Uhr ist dann ein gemeinsames Mittagessen geplant.
Rückfahrt gegen 14.30 Uhr, Ankunft in Berlin etwa 15.30 Uhr.
Anmeldung bei Herrn Andreas J. per E-Mail an kirchfahrt@t-online.de.
Bei Fragen zum Ablauf und zum Transfer bitte mich direkt ansprechen.
Andreas J.



Herzliche Einladung zum Kindertreff

Am Samstag, dem 20. August, laden wir zu unserem Kindertreff ein. Wir beginnen um 15.00 Uhr mit einer Andacht, hören eine biblische Geschichte und schließen den Tag um 17.30 Uhr. Ganz herzlich laden wir die kleinen und großen Kinder also zum Kindertreff nachmittags ein. Altersgemäß soll in zwei Gruppen gebastelt, gespielt und Zeit miteinander verbracht werden. Auch wird für Groß und Klein eine biblische Geschichte erzählt und erarbeitet werden.
Zudem brauchen wir tatkräftige Hilfe und Unterstützung bei der Planung und Durchführung. Vielleicht haben Sie Freude, mit Kindern zu arbeiten? Dann melden Sie sich doch bitte bei Pfarrer Markus Büttner.
Wir treffen uns zur Vorbereitung des Kindertreffs am Mittwoch, dem 10. August, um 19.00 Uhr im Gemeinderaum.
Wer am Kindertreff teilnehmen möchte, melde sein Kind bitte unter der Mailadresse kindertreff@lutherisch.de an. Das Kindertreff-Team mit Pfarrer Markus Büttner freut sich auf euch!



Segnung der Schulkinder im Gottesdienst
mit anschließendem Vortrag von Open-Doors


Im Gottesdienst am Sonntag, dem 28. August, sollen die Schulkinder für das neue Schuljahr gesegnet werden. Anschließend findet um 11.30 Uhr ein Vortrag von Jens Fischer, Referent bei Open Doors, über die Situation der verfolgten Christen statt. Auch wenn in den Leitmedien andere Themen dieses Faktum überblenden, gehört die Christenverfolgung leider zum Alltag vieler Glaubensgeschwister.
Dieses Impulsreferat möchte uns die Lage der Christen vor Augen führen und uns zur Fürbitte ermutigen. Ganz herzliche Einladung zum Gottesdienst und zum Referat!



Gemeindefest am 25. September

Geplant ist, dass wir auch in diesem Jahr unser alljährliches Gemeindefest am 25. September feiern wollen. Wie sich die Lage bis dahin eventuell aufgrund verschiedener Unwägbarkeiten verändern könnte, lässt sich gegenwärtig nicht abschätzen. Geplant ist jedenfalls, dass wir unseren Gottesdienst um 10.30 Uhr mit einer Beichtandacht beginnen und ihn mit einem Abendmahlsgottesdienst um 11.00 Uhr fortsetzen.
Das Grillteam lädt wieder zu Gegrilltem mit verschiedenen Salaten ein. Um 16.00 Uhr wollen wir den Tag mit einem Freiluftfamiliengottesdienst gemeinsam mit unserem Kindergarten beschließen.
Herzliche Einladung zum Gemeindefest!



Mithilfe beim Gemeindefest ist gefragt und erbeten

Zum Gelingen dieses Tages sind viele fleißige Hände nötig. Wir benötigen Kuchenspenden, Hilfe beim Auf- und Abbau, Mitarbeiter in der Küche und vieles Weitere mehr.
Wir bitten um Rückmeldung bei Frau Hannelore T. (rendantur@lutherisch.de), wenn diese Hilfe geleistet werden kann. Wir danken allen Helfenden ganz herzlich schon jetzt für alle Bereitschaft!



Konfirmation am 2. Oktober – Einladung zum Erntedankfest

Am 2. Oktober feiern wir unser Erntedankfest. Gleichzeitig ist geplant, die Konfirmation der Kinder nachzuholen, die zu Pfingsten nicht konfirmiert werden konnten.
Wer beim Schmücken der Kirche helfen mag, wende sich bitte an Hannelore T. unter rendantur@lutherisch.de.



Besuch vom Pfarrer erwünscht?

Sie liegen im Krankenhaus oder sind im Pflegeheim untergebracht oder brauchen für sich ein seelsorgerliches Gespräch in einer Krisensituation oder wünschen Begleitung bei Taufe, Trauung, Beerdigung oder anderen herausfordernden Lebenssituationen oder wünschen das Heilige Abendmahl zu Hause, weil Sie nicht (mehr) zum Gottesdienst kommen können? Kontaktieren Sie mich bitte gerne! Meine Kontaktdaten finden sich auf der vorletzten Seite des Pfarrbriefs.

Dieses Angebot gilt auch in Corona-Zeiten. Hingewiesen sei auf das Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen aus dem Jahr 2000. Dieses regelt den Zutritt von Seelsorgern zu „abgesonderten Personen“ bundesweit. Dort heißt es:
„Der behandelnde Arzt und die zur Pflege bestimmten Personen haben freien Zutritt zu abgesonderten Personen. Dem Seelsorger oder Urkundspersonen muss - anderen Personen kann - der behandelnde Arzt den Zutritt unter Auferlegung der erforderlichen Verhaltensmaßregeln gestatten.“ (§ 30 Abs. 4).

Bei allem Verständnis für die Schwierigkeit der Umsetzung umfassender Hygienemaßnahmen und die Besorgnis gerade im Blick auf Hochrisikogruppen ist zu hoffen, dass dieser Hinweis im Einzelfall, wo nötig, mir als Seelsorger auch die Tür zu Betroffenen öffnet. Denn auch das ist in den vergangenen Wochen deutlich geworden: Gerade in dieser Gruppe leiden viele Menschen auf Dauer unter den psychosomatischen Folgen der Corona-Maßnahmen.
Herzlichst – Ihr Pfarrer Markus Büttner



St. Marien digital

Interesse an unserem Pfarrbrief als E-Book? Schreiben Sie an: pfarrbrief@lutherisch.de



Einladung zum Mitspielen – Posaunenchor freut sich über Verstärkung

Immer wieder hat unser Posaunenchor unsere Gottesdienste in der Begleitung der Choräle sowie mit Vor- und Nachspielen bereichert. Besonders in der Corona-Krise können wir dankbar auf die Einsätze des Posaunenchores zwischen den beiden Gottesdiensten zurückblicken.
Leider ist der Posaunenchor manchmal nicht spielfähig, weil in der Besetzung einzelne Stimmen fehlen. Wer also schon einmal ein Blechblasinstrument gespielt hat und gerne wieder in einem Posaunenchor unter professioneller Anleitung mitspielen möchte, ist jederzeit herzlich eingeladen und willkommen. Die Probenzeiten sind regelmäßig montags ab 19.30 Uhr in der Kirche.
Für weitere Informationen steht Herr F. gerne zur Verfügung. Seine Mailadresse lautet: fricke.thomas@arcor.de